Ziele

Das Netzwerk aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen erarbeitet die notwendigen Voraussetzungen für einen Qualitätssprung in der Herstellung von Endoprothesen. Ziel ist die Entwicklung von hypoallergenen, antibakteriellen und möglichst verschleißfreien Implantaten, insbesondere für Hüft- und Knie-Endoprothesen.

  • Erarbeitung von Alternativen und Optionen zu gegebenen Aufgabenstellungen, z.B. Verbesserung der Passgenauigkeit als auch der Oberflächenbeschaffenheit der künstlichen Artikulation
  • mechanischer Schutz gegen Reibung und Abnutzung durch verschleißfestere Oberflächen
  • verbesserte Wahl von Werkstoffen bzw. Werkstoffkombinationen zur Sicherstellung der mechanischen Anforderungen an Festigkeit bei notwendiger Elastizität
  • gezielte Oberflächenbehandlung für eine erhöhte Korrosionsbeständigkeit, Biokompatibilität und Benetzbarkeit
  • Schaffung einer Barrierefunktion gegen die Besiedlung durch Fremdorganismen (z.B. Bakterien etc.)
  • Verhinderung der Freisetzung von toxischen oder karzinogenen Substanzen
  • Gestaltung einer Gewebe-Architektur und -Morphologie für die optimale Integration der Implantate
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok